Meerjungfrauen gibt es nicht

Was? “Meerjungfrauen gibt es nicht? Interaktive Kostüme schon!

Interdisziplinäres Projekt

Vorhang auf für ein strahlen­des Duo. Es leuchtet, es schim­mert… Geheimnisvolle Wesen ver­lieren sich tanzend im Schein­wer­fer­licht — und das mit­ten in Weimar. Für das Bal­lett “Die kleine Meer­jungfrau” entste­hen momen­tan in gemein­samer Pro­jek­tar­beit zwei Darsteller ein­er tierischen Unter­wasser­show.

Dafür ver­ant­wortlich zeich­net sich ein bunt gemis­cht­es Team, beste­hend aus Stu­den­ten ver­schieden­ster Diszi­plinen, die gemein­sam entwer­fen, pla­nen, exper­i­men­tieren und gestal­ten. Während die kreativ­en Köpfe dafür sor­gen dass die Qualle leicht, nahezu schw­ere­los durchs Wass­er gleit­et, ver­passen die Date­nakro­bat­en ihr das typ­isch pulsierende Leucht­en. Ästhetik trifft auf tech­nis­che Finesse. Doch erst im Tanz erwacht diese Sym­biose zum Leben.

Ihr seid ges­pan­nt, wie das aussieht? Ihr fragt euch, welch Raf­fi­nessen das Seep­fer­d­chen — der Tanz­part­ner der Qualle — wohl für euch bere­i­thält? Dann kommt doch ein­fach vor­bei, taucht mit uns ab und erlebt die Bei­den in Aktion.

Am Sam­stag sind Seep­fer­d­chen und Meer­jungfrau zwis­chen 15 und 16 Uhr mit ihren leuch­t­en­den Kostü­men auf dem Cam­pus unter­wegs.

Teil­nehmende: Milad Alshomary, Fer­nan­do Car­de­nas, Maike Effen­berg, Eva Kratz, Tahi­ra Sohaib, Chris­t­ian Wiegert, Jing Zhao

◬⊡⊙

Fakultät Kun­st & Gestal­tung + Fakultät Medi­en: Pro­fes­sur Human Com­put­er Inter­ac­tion

Medienkunst/Mediengestaltung, Pro­duk­t­de­sign, Medi­en­man­age­ment, Medi­en­in­for­matik

Lehrende: Prof. Eva Hor­neck­er, Michaela Honauer

Van-De-Velde-Bau, Geschwis­ter-Scholl-Straße 7, Keller

RANDOMIZE!