Friss Oder Stirb

Friss Oder Stirb

Projektmodul Produktdesign

Die ver­schiede­nen Kul­turen man­i­festieren sich nir­gends so deut­lich wie in unser­er Koch-, Ess- und Tis­chkul­tur.
Das Pro­jekt “Friss’ oder stirb’” möchte die Gren­zen der Tis­chkul­tur aus­loten, neu inter­pretieren und erweit­ern.

Auf­gabe wird es sein, ein Produkt/Essutensilie zu entwer­fen, welch­es ein Rit­u­al neu inter­pretiert, Gewohntes auf die Probe stellt oder Altherge­bracht­es neu erfind­et.

Es geht um Lust am Essen und Lust am Kochen, Genuss und puren Geschmack, Dekadenz und Luxus, Slow­food und Fast­food, Zubere­itung und Prozess­ket­ten, Hand­habung und Sit­ten, Rit­u­al und Rit­u­al­isierung, Ekel und guten Appetit.

Pro­duk­t­de­sign, Pro­jek­t­mod­ul

Teil­nehmende: Hen­ri­ette Abitz, Maiel­la Di Dona­to, Alessa Dresel, Ines Labus, Meret Opper­mann, Kat­ja Par­nitzke, San­dra Rück­er, Juliane Schmidt, Joshua Seck­erdieck, There­sa Voigt

Lehrende Dipl.-Des. Lau­ra Straßer

◬⊡⊙

Van-De-Velde-Bau, Erdgeschoss, Pro­jek­traum 002

RANDOMIZE!